Nach dem Pop-Up ist vor dem Pop-Up

Post image

Am Sonntag, den 22. Januar sind wir mit rund 200 Spielen in die Sternschanze gefahren und haben im Haus 73 ein Pop-Up-Spielecafé organisiert. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und für uns ein super Start ins Jahr 2017.

Im schicken „Salon Dreiundsiebzig“ konnten wir den ganzen Sonntag lang uns und unser Konzept vorstellen und eine wuselig-sympathische Kaffeehaus-Atmosphäre entstehen lassen, die schon gut an das heranreicht, was wir uns für unseren Laden später vorstellen: viele nette unterschiedliche Leute, die bei gutem Kaffee gemeinsam spielen, lachen und Spaß haben.

Wir hatten gehofft, dass es voll wird, doch dass uns die Gäste den ganzen Tag lang die Bude einrennen, damit war nun wirklich nicht zu rechnen. Von 11 bis 18 Uhr war es voll, es wurde auf kleinsten Tischen und sogar im Stehen am Tresen gespielt. Wir haben gegen Nachmittag zusätzlich das halbe Erdgeschoss mit in Beschlag genommen und mussten trotzdem aufgrund von Überfüllung leider mehr als 50 Leute „wieder nach Hause schicken“. Tut uns leid! Neben viel positivem Feedback konnten wir an dem Tag auch weitere Kontakte zu Spieleautoren und Spieleverlagen mit nach Hause nehmen, was uns natürlich auch sehr freut.

rueckblick_popup3

Wir danken allen, die da waren und besonders der Crew vom Café Schmidtchen, die alle mit leckerem Kaffee und Delikatessen versorgt hat und bei der Menge an Gästen ganz schön schwitzen musste.

Uns hat der Tag im Haus 73 wirklich Spaß gemacht – und deshalb wiederholen wir die Veranstaltung so schnell wie möglich! Nächstes Mal werden wir sowohl Samstag als auch Sonntag vor Ort sein und am Samstag Abend sogar eine Bar  öffnen. Wir sind sicher, dass das nächste Pop-Up-Event noch witziger wird und hoffen, dass wir den Laden wieder voll kriegen.

Save the Date:
25. & 26. März 2017

Schulterblatt 73, 20357 Hamburg
Eintritt ist wieder frei.
(weitere Details folgen)

rueckblick_popup2

rueckblick_popup4

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.